Theaterhaus Gessnerallee

Le Sous Sol

Peeping Tom

Tanz
Im Rahmen des Zürcher Theater Spektakels

«Le Sous Sol» ist der letzte Teil einer Trilogie. Zusammen mit «Le Jardin» und «Le Salon» (die 2003 bzw. 2006 im Theaterhaus Gessnerallee zu sehen waren) ist dem Künstlerkollektiv Peeping Tom eine Serie aussergewöhnlicher und europaweit gefeierter Produktionen gelungen.

Sich über die Grenzen von Genres, Generationen und Moral leichtfertig hinwegsetzend, gewährt die Gruppe vielschichtige Einblicke in die Geschichte einer Familie, die inzwischen tot und begraben ist. Auch die Grenzen des tänzerisch Machbaren werden hier – ganz nebenbei – in Form von spektakulären Sprüngen und Landungen hinterfragt. Angekommen in einem Raum unter der Erde gibt es keine Angst, Schuld oder Tabus mehr, dafür jedoch jede Menge Humor. Drei Tänzer, eine achtzigjährige Schauspielerin/Tänzerin und eine Mezzosopranistin finden sich hier zusammen, um das Schicksal «ihrer» Familienmitglieder zu erzählen.

Tickets & Infos: www.theaterspektakel.ch

 

Maarten Vanden Abeele

Kreation und Performance Gabriela Carrizo, Franck Chartier, Samuel Lefeuvre, Maria Otal, Eurudike de Beul (Mezzosopran) Künstlerische Beratung Simon Versnel Tonkomposition Glenn Vervliet Dramaturgie-Assistenz Hildegard De Vuyst Musik-Arrangement Juan Carlos Tolosa (Klavier und Keyboard), David Nunez (Violine und Mandoline), Jose Luis Montiel (Gitarre und Bässe), Lionel Beuvens (Trommeln), Dieter Van Handenhoven (Orgel) Aufnahme Yannick Willox (Acoustic Recording Service) Technische Leitung, Licht- und Bühnendesign Yves Leirs Tontechnik Sibren Hanssens Produktion Peeping Tom Management Frans Brood Productions Gefördert durch Flämische Landesbehörde, Scène Nationale de Petit-Quevilly / Mont-Saint-Aignan Dank an Ultima Vez, Heloise da Costa, Pauline Simon, Anne Chartier, Nele Dirckx