Theaterhaus Gessnerallee

Residenz

Residenz in der P3

Das Theaterhaus Gessnerallee bietet Tanz-, Theater- und Performanceschaffenden die Möglichkeit, im Rahmen einer Kurz-Residenz an neuen Projekten zu arbeiten oder bereits bestehende weiter zu entwickeln. Diese Residenzen sind einerseits für junge Künstler gedacht, die gerade ein Projekt entwickeln, aber noch keinen Raum oder auch keine Förderung dafür gefunden haben. Andererseits steht das Programm auch den Künstlern offen, die bereits in der Gessnerallee arbeiten, aber ein neues Projekt planen oder einen Part einer grösseren Produktion ausprobieren möchten. Als Abschluss der Residenz zeigen die Künstler im Rahmen eines work-in-progress mittels Showings einen Zwischenstand ihrer Arbeit.

Für weitere Informationen: Tel. 044 225 81 13 oder 16

Residenzen Spielzeit 09/10: Jacky Brusche, 400 asa, Malika Khatir / Fiamma Camesi, Markus Gerber, Eva Maria Küpfer

Residenzen Spielzeit 10/11: Beatrice Fleischlin / Anja Meser, Trixa Arnold / Ilja Komarov, Kaspar Weiss, Simone Blaser / Bruno Catalano, Anna Papst, Lucas Keist / Filippo Armati